NBC sagt iTunes tschüss !!!


Der US-Medienkonzern NBC Universal hat wie angekündigt am Wochenende sämtliche NBC-Inhalte (Bravo, mun2, NBC, NBC News, CNBC, NBC Sports, Sci Fi, Sleuth, Telemundo, USA Network) aus Apples iTunes Store entfernt. Hintergrund waren grundlegende Differenzen beider Unternehmen bei Neuverhandlungen über Preise für Downloads, die schließlich zur Auflösung des Vertrages führten. NBC hatte zuvor für 30 bis 40 Prozent der Downloads von Fernsehserien über iTunes verantwortlich gezeichnet.

Während Apple dem einstigen Partner vorwarf, Preise treiben zu wollen, beklagten die Fernsehmacher Knebelverträge seitens Apples. Gestritten wurde darum, ob für bestimmte NBC-Sendungen höhere Preise als die einheitlichen 1,99 US-Dollar pro Download verlangt werden könnten. Weil Apple eine flexible Preisgestaltung kategorisch ablehnte, argwöhnte NBC, der Partner wolle über günstige Downloads lediglich den eigenen iPod-Absatz ankurbeln.

NBC-Angaben zufolge nahm das Unternehmen im Rahmen der Apple-Kooperation lediglich 15 Millionen US-Dollar ein, obwohl man der mit Abstand größte Lieferant von Videomaterial für den iTunes Store gewesen sei. Das Ende der Partnerschaft sei deshalb eine “relativ einfache Entscheidung” gewesen, erklärte der Chef von NBC Universal, Jeff Zucker. NBC will die Inhalte jetzt über NBC Direct sowie Hulu zweitverwerten, ein Videoportal-Joint-Venture mit der News Corporation.

17 Comments

  1. Tierarten sagt:

    Ich versuch mich immer in die Lage beider Parteien zu versetzen

  2. Kim sagt:

    Schade :-(

  3. UMTS Anbieter sagt:

    Denke auch das 15 Millionen für ein Unternehmen wie NBC nicht wirklich viel sind.

  4. Mikro sagt:

    Richtig so und weg damit :-)

  5. UMTS sagt:

    15 Millionen sind VERDAMMT wenig. Dass sich so ein großes Unternehmen wie NBC überhaupt auf so ein lächerlichen Deal eingelassen hat…

  6. Luftgucker sagt:

    Bei 15 Millionen US-Dollar Einnahme für so einen Sender ist das wirklich lecherlich. Das hätte ich an deren Stelle auch gemacht und ich denk mal das haben die auch machen müssen.

  7. Kristina sagt:

    Was kann da schon sagen? Endlich sie war mal sehr gut. Polstermöbel sicher sagen nein, tendieren sich das doch selber kaputtgemacht

  8. Achselschweiss sagt:

    NBC scheint wohl kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Das gefällt mir.

  9. Fabian sagt:

    Also 15 Millionen ist schon sehr viel Geld, selbst NBC kann das nicht bestreiten. Zumal ist der Video Markt derzeit erst noch im Kommen und ein weitere Zukunftsmarkt ist.
    Aber das Appel in dem Punkt der Preispolitik hätte ich nicht erwartet. Da wird jetzt eine große Lücke im Sortiment klaffen.

  10. Hirni sagt:

    Für einen Milliardenkonzern wie NBC sind 15 Millionen natürlich Schwachsinn.

  11. Stricken sagt:

    Die Jungs wissen schon was Sie machen. Bedenkt, dass man auch das ganze auf Langzeit sehen muss!

  12. Arbeitsspeicher sagt:

    Und wenn man von diesen Projekten 100 sich aufbaut , hat man trotz wenig Gewinn pro Projekt hinterher ein riesen Gewinn! Aber nein: ALle versuchen mit möglichst wneig Arbeit das große Geld zu verdienen …

  13. Lorenz Meyer sagt:

    Na, ob die neue Strategie wirklich erfolgversprechend ist? Ich habe da meine Zweifel…

  14. mobiles Internet sagt:

    Sehe das genauso wie Daniel Pablo. Leider denken alle bloß noch vermehrt an das große Geld anstatt sich auch mal Gedanken über die Angestellten zu machen.

  15. Daniel Pablo sagt:

    Solange die Zahlen schwarz bleiben, ist es doch relativ egal ob es lohnenswert ist oder nicht. Man sollte an Arbeitsplätze und andere wichtigere Dinge denken!

  16. Paparazzi sagt:

    Jop für so ein großes Unternehmen is das wirklich nicht viel

  17. Car Hifi Tuner sagt:

    15 Mio is wirklich nicht gerade lukrativ..

Leave a Comment