eMusic-Chef warnt vor iTunes-Flatrate!


Laut Macworld UK hat David Pakman, Chef des iTunes-Konkurrenten eMusic, die Gerüchte um eine kommende iTunes-Flatrate mit einer Warnung vor Monopolbildung kommentiert. Gerüchteweise steht zur Debatte, dass Apple plant, in Zusammenarbeit mit der Musikindustrie kommende iPods inkl. einer im Verkaufspreis enthaltenen Flatrate für den iTunes Store anzubieten.

Pakman sagt dazu (sinngemäß): “Grundsätzlich sagen Sie, ‘Lasst uns einen Teil des Verkaufspreises jedes iPod an die Plattenfirmen geben, im Austausch dafür, dass eine Musik-Flatrate fest an den iPod gebunden ist.’ Das ist eine klassische Situation, in welcher die Antimonopol-Gesetzgebung greift. Das nennt man einen Knebelvertrag und eine Situation, in der eine Firma mit einer Monopolsituation in einem Markt diese nutzt, um unfair einen anderen Markt unter Kontrolle zu bringen.”

eMusic verfügt laut Macworld über einen Marktanteil von 15 Prozent am Online-Musikmarkt, der durch eine derart enge Zusammenarbeit zwischen Apple und den Plattenfirmen eingeschränkt werden könnte.

28 Comments

  1. Stefan sagt:

    Scheint wohl nicht so als ob in absehbarer Zukunft eine Musikflat für Itunes erhältlich sein wird. Zum Glück gibt es seit kurzem die “Single der Woche Songs” die man kostenlos downloaden kann, als Flatrateersatz.

    Aktuelle Singles der Woche gibt es übrigens immer frisch auf meinem Blog ;-)

  2. Peter sagt:

    eine bezahlbare Flatrate würde uns meiner Ansicht nach allen von Nutzen sein. Die Gewinnverteilung sollte gerecht bleiben. Label und GEMA sollten nicht den größten Teil der Gewinne einstreichen, vielmehr sollten die Künstler den größten Teil der Gewinne beziehen und nicht anderstrum

  3. Finanzen sagt:

    Ich denke der Musikbranche könnte nicht sbesseres einfallen. i tunes ist ok

  4. Escort sagt:

    Auch ich wäre immens froh, wenn eine solche Flatrate auf den Markt kommt. Allerdings sollte sie bezahlbar sein. Ich denke, da liegt der Hund begraben….

  5. Lisa Engel Frankfurt sagt:

    Ich muss gestehen, dass mir die gekaufte CD mit einem hübschen Bildchen darauf immer noch viel lieber ist, als eine nur virtuelle Musik als Datei. Musik aus dem Internet heißt ja immer, dass viel gelesen werden muss, darf ich die Musik kopieren, unbegrenzt hören usw. Also besser eine Stunde im Plattenladen erholen und auf dem Heimweg eine neue CD hören. Lisa aus Frankfurt

  6. Marie sagt:

    Das mit der Flatrate finde ich auch eine gute Sache, nur ob die Flatrate dann auch eine richtige Flatrate ist das ist ja doch eher Ungewiss…

  7. Escort sagt:

    Das bin ich auch auf jeden fall sowas habe ich schon immer gesucht ist doch cool die neusten Lieder immer zu haben und zu sagen ich bin auf dem Aktuelsten Stand :) Ich wäre dabei. Danke für die Info nur weiter so ;)

  8. mario sagt:

    Was spricht dagegen, wenn die Flatrate bezahlbar ist, dann bin ich auf jeden Fall dabei. Danke für die Info

  9. Büromöbel sagt:

    Auch ich schließe mich meinen Vorrednern an. Habe auch nur Flatrates wo es nur geht und bin super zufrieden.

  10. Gogo sagt:

    Schließe mich meinem Vorgänger an. Ein gut gemachter und niveauvoller Blog! Habe dich schon via Feed-Reader geaddet ;D

  11. luisieta sagt:

    Auch ich schliesse mich Marcels Meinung an, aber seien wir froh, daß Flatrates in allen möglichen Sparten im durchbruch sind. Dezimiert ganz schön Kosten..

  12. ricarda sagt:

    Gebe Marcel recht, denke es handelt sich um reine Schadensbegrenzung..

  13. Marcel aus Cala Ratjada sagt:

    Da muss ich Ed Hardy recht geben… das wäre das beste was der musikindustrie passieren könnte. das illegale downloaden können sie eh nicht verhindern, also müssen sie anderweitig ihr geld verdienen und vllt damit auch ein bisschen das illegale verhindern, weil man ja eh nen ipod hat und sich die sachen auch legal ziehen kann

  14. PS3 Forum sagt:

    Das ist hier ein super Blog und sehr informativ. Danke für die interessanten Artikel!

  15. Ed Hardy sagt:

    EIne Flat würde der Musikbranche sehr gut tun! Vorallem würden sich die illegalen Downloads in Grenzen halten!

  16. Briefkasten Michel sagt:

    Eine Flatrate hört sich ja gut an und gibt es ja auch schon von Napster. Kündigt man dann aber diese Flatrate so ist es bei Napster dann darf man die Musik die man auf der Platte hat dann nicht mehr spielen. Also ist man an dieser Flatrate gebunden und dann wird es auch wieder teuer mit der Zeit.
    Gruß
    Briefkasten Michel

  17. Chris sagt:

    Joa ich finds auch super.
    itunes sind doch super, die qualität ist klasse aber leider 0,99 Cent pro titel. Da wäre eine Flatrate schon nicht schlecht.

  18. André sagt:

    Hallo, nach langen melde ich mich selber mal hier und erstmal *coco vielen lieben Dank. Ich werde mir mühe geben!

    An allen anderen vielen lieben Dank für eure zahlreichen Kommentare – weiter so!!!!!!!!!!!!

    bye

    P.s. Bei Anregung wie wir besser werden können oder schreib einfach uns!!!!!!!!!

  19. coco sagt:

    Echt gute Seite, macht super Spass hier zu lesen. Interessante Artikel, die gut geschrieben sind. Hoffe bald mehr von Euch;-)

  20. Ed Hardy sagt:

    So ein Quatsch. Ich denke der Musikbranche könnte nicht sbesseres einfallen als eine Musikflatrate. Jeder würde profitieren.

  21. free sms sagt:

    An und für sich glaub ich keine schlechte idee!
    @ Anton: ich glaube dass es optional ist iTunes wird sicherlich nachwievor wie gewohnt als Audioplayer etc. zur Verüfung stehen. Bin mal gespannt ob ide Flatrate durchgesetzt wird, wäre zumindest wieder einen Schritt in richtung Zukunft derartige Flatrates zu einem günstigen Preis anzubieten.
    Grüße!

  22. ricarda sagt:

    Gute Berichte, schön zu lesen. Hoffe bald mehr von Euch. Bis bald;-)

  23. Ed Hardy sagt:

    Welche Einschränkungen meinst du? Eine Flatrate sollte schon eine Flatrate sein!

  24. Ed Hardy sagt:

    Eine Flatrate sollte schon eine Flatrate sein :) Was für Einschränkungen meinst du?

  25. Michael sagt:

    Ob sich eine Flat in dem Bereich lohnt ist die 2. Frage ……Ich denke, dass es eine bezahlbare Flat wird mit gewissen Einschränkungen! Die meißten Anbieter interpretieren “Flatrate” nicht als das was es wirklich ist :)

  26. Anton sagt:

    Muss man dann die Flatrate mit dazu nehmen oder ist das optional? Wenn es nicht optional wäre, würden ja die Verkaufszahlen rapide sinken.

  27. Mike sagt:

    Ich wär glücklich wenn es eine BEZAHLBARE iTunes Flat geben würde, wäre echt cool immer die neusten Songs!!

Leave a Comment