N.O.V.A. 3: Die Welt muss gerettet werden


Ein Hilferuf von der Erde, eine bis an die Zähne bewaffnete Hauptperson, eine tolle Grafik, ein Held im Crysis-Anzug, Singleplayer, Multiplayer – herzlich willkommen in der Welt von Near Orbit Canguard Alliancem 3.

Ein uns unbekannter Shooter, der sich in den Charts des App-Stores auf den vordersten Plätzen bewegt – das schauen wir uns doch gerne etwas genauer an! Unsere Hauptperson ist Kal Wardin, der bereits in den zwei vorherigen Teilen die Menschheit schützen musste. Nun erreicht ihn ein Hilferuf von der Erde, dem er prompt Folge leistet und sich in einer gewaltigen Schlacht wiederfindet. Die Handlung hält dabei keine außergewöhnlichen Überraschungen für uns bereit, doch sie nimmt im ganzen Spielgefüge auch eher eine Nebenrolle ein.

Gute Grafik? Gute Steuerung?

Da man vor allem in Sachen Grafik viel Gutes von N.O.V.A. 3 gehört hat, sind wir im ersten Moment ein bisschen enttäuscht. Doch dann wird uns klar, dass wir ja gerade ein iPad in der Hand halten und nicht vor einem PC oder einer Konsole sitzen. Gleiches gilt für die Steuerung. Was wir spontan als ungenau und fummelig bezeichnen würden, ist im Prinzip gar nicht schlecht umgesetzt. Zumindest fällt uns nicht ein, wie man es hätte besser machen können. Trotzdem passen unserer Meinung nach (und ja, das ist eine persönliche Meinung) Shooter und iPhone, iPod oder iPad nicht zusammen. Ein Shooter gehört auf den PC, fertig.

Doch lassen wir unsere private Meinung außer Acht und werfen einen objektiven Blick auf das Spiel. Grafik top, Steuerung gut. Doch wie sieht es in Sachen KI aus? Mittelmäßig. Vor allem unsere Mitstreiter stellen sich zu Anfang teilweise dämlich an, auch die Gegner überzeugen nicht mit einer übermäßigen Intelligenz. Doch an all das gewöhnt man sich und es wird von Level zu Level besser und macht mächtig Spaß. Level gibt es übrigens zehn an der Zahl, die allesamt abwechslungsreich gestaltet sind. Und wer die Kampagne beendet hat, der kann sich immer noch in den Multiplayermodus (12 Spieler, sechs Karten, sechs Modi) stürzen, der auf wirklich hohem Niveau umgesetzt wurde.

Fazit

In unserer Brust schlagen zwei Herzen. Das eine Herz sagt, dass N.O.V.A 3 ein ausgezeichneter Shooter ist, der toll für mobile Geräte umgesetzt wurde. Das andere Herz sagt, dass jeder aktuelle Shooter auf PC oder Konsolen um Meilen besser ist – und zwar in jeder Hinsicht. Auf andere Genres, wie etwa Adventures oder Jump and Run, trifft das nicht mehr zu, hier ist man auf dem mobilen Geräten inzwischen etwa auf dem gleichen Stand. Wozu also einen Shooter auf dem iPhone zocken und sich dabei die Hände verknoten? Wer unsere Meinung in dieser Hinsicht nicht teilt, dem kann N.O.V.A 3 nur wärmstens ans Herz gelegt werden, es ist der beste Shooter im iOS-Format den wir bisher gesehen haben.

Download link: N.O.V.A 3

Preis: 5,49 Euro

Kompatibel mit: iPhone, iPod touch, iPad (erfordert iOS 4.0 oder neuer)

Quelle der Bilder: Gameloft

Leave a Comment