Virtua Tennis Challenge: Tennis in Perfektion


Ein gutes Tennis-Spiel auf iPhone & Co. – gibt es das? Ja, das gibt es! Denn mit “Virtua Tennis Challenge” ist SEGA America ein wirklich herausragendes Spiel gelungen, das mit einer hervorragenden Grafik und einer einfachen Steuerung besticht. Doch wo liegen die Schwächen des Spiels? Wir decken auf.

Bringen wir es gleich auf den Punkt: Die Grafik von Virtua Tennis Challenge ist wirklich erste Sahne. Ohne das jetzt überprüft zu haben würden wir behaupten, dass Tennis vor einigen Jahren auf PS3 und Xbox 360 nicht besser aussah. Und Tennis gehört auch zu den Sportarten, die unserer Meinung nach perfekt zu einem iPad mit der entsprechenden Wischtechnik passen – doch natürlich kommt es hier sehr darauf an, ob die Steuerung auch wirklich gut umgesetzt wurde.

Topspin, Slice & Co

Insgesamt stehen uns beim Spielen vier verschiedene Schlagtechniken bzw. Schläge zur Verfügung, die mit unterschiedlichen Wischgesten ausgeführt werden können: Topspin, Slice, Lob und Stoppball. Außerdem können wir durch ein kurzes Tippen auf den Bildschirm unseren Spieler anweisen, eine andere Position einzunehmen. Das war’s im Grunde schon, doch natürlich sind Timing, Schlagauswahl, Richtung usw. entscheidend für ein erfolgreiches Spiel. Insgesamt spielen sich die Partien sehr temporeich und angenehm.

Gerade bei Sportspielen kommt es ja auch immer sehr auf die KI und das Spielverhalten unserer Gegner an. Insgesamt stellen sich unsere Gegner ziemlich ordentlich an, allerdings hätte man einige Kleinigkeiten noch verbessern können: So ist nach fünf kompletten Spielen zum Beispiel kein einziger Ball ins Aus oder ins Netz geflogen, teilweise ist unser Gegenüber aber einfach stehengeblieben und hat den Ball, der mit Leichtigkeit zu erreichen gewesen wäre, durchgelassen. Das Ergebnis ist letztendlich dasselbe, etwas mehr “Abwechslung” hätte der Glaubwürdigkeit allerdings gut getan.

Multiplayermodus und kleinere Ruckler

Zur Langzeitmotivation trägt ein Turniermodus bei, in dem wir uns Stück für Stück an die Spitze der Weltrangliste spielen können. Kalender, Preisgelder, Sponsoren – ja, da kommt schon durchaus Manager-Feeling auf! Ein ganz entscheidender Aspekt fehlt unserer Meinung nach allerdings, denn es gibt keine Möglichkeit, den eigenen Spieler durch das Vergeben von Fähigkeitspunkten in verschiedenen Eigenschaften zu verbessern. Auch funktioniert der Online-Multiplayermodus auf unserem iPad 3 nicht – nach 0,0000324 Sekunden kommt die Meldung, dass die Verbindung unterbrochen wurde. Merkwürdig. Unser letzter Kritikpunkt: Man merkt, dass die Entwickler in Sachen Grafik an die Grenzen gegangen sind. So mussten wir auf unserem iPad 3 zwischendurch immer wieder mit kleineren Performanceeinbrüchen und Rucklern klarkommen, die uns aber nicht weiter gestört haben.

Fazit

Virtua Tennis Challenge ist nicht frei von Fehlern, doch wir kritisieren auf sehr hohem Niveau. Insgesamt ist es ein wirklich tolles Spiel, das mächtig Laune macht und in einem ausführlichen Trainingsmodus perfekt in das Spiel einführt. Für aktuell 0,79 Euro ein wahrer Knüller! Pflichtkauf für Fans von Sportspielen.

Download link: Virtua Tennis Challenge

Preis: 0,79 Euro

Kompatibel ab: iPhone 4, iPod touch 4G, iPad 2 (erfordert iOS 4.3 oder neuer)

Quelle der Bilder: Sega America

Leave a Comment